fixxion freeware - Rollenspielchronik

Annahme ₪ Dichtung ₪ Fantasie ₪ Fiktion ₪ Inspiration ₪ Märchen ₪ Vorstellungskraft
Es gibt für Gewalt keine Rechtfertigung. Man kann immer nach einem anderen Weg suchen.

₪ Die Abenteuer von Barry, Norucalem und Sberk: Namensregister

Inhaltsverzeichnis⇨

A...

Alfa (s. Einleitung)

Diese berühmte Stadt in den Freien Landen im Winkel zwischen Feuer- und Silberbergen wird von einer Magiergilde verwaltet.

Alflond (s. Einleitung)

Dies ist der Hafen des Elfenwalds und der am weitesten westlich gelegene Hafen des Kontinents.

👤 Andelmar (s. 63)

Dies ist die Tochter des Grafen von Ochgard

👤 Argwut Grässel (s. 64)

Dies ist der Schultheiß und Schmied des Ortes Kleck in der Nähe von Ochgard.

B...

👤 Barry (s. Einleitung, 1)

Der angehende Priester des Tempels von Milil ist einer der drei Abenteurer, von denen diese Chronik erzählt.

👤 Barzobal (s. Einleitung)

Der alte Fürst von Westfold ist zur Zeit Statthalter der Westmark. Er hat einen Sohn namens Thelbund.

👤 Beaky (s. 58)

Diese junge Priesterin beginnt eine Lehre bei Barry.

C...

👤 Ckaj (s. 41)

Dies ist ein Söldner der drei Gefährten. Er tritt meistens zusammen mit seinem Freund Eknalap auf.

D...

Drachenrücken (s. 14)

Dieses Gebirge bildet die westliche Grenze von Kariz zum verfeindeten Nachbarn Korban.

Dyrkwohld (s. Einleitung)

Dies ist ein dunkler, urzeitlicher Wald, der sich über den Südosten der öden Hochebene von Leng ausdehnt.
Einer seiner Ausläufer erstreckt sich bis weit nach Keondar hinein.

E...

Ea (s. 2)

Dies ist der Name der Welt, in der diese Geschichte spielt. Sie beginnt in Keondar, einem Königreich im Herzen des Kontinents Endor,
der durch das Meer von den Kontinenten Kush im Süden und Khitai im Osten getrennt wird.

Eisenberge (s. Einleitung)

Dieses ausgedehnte Gebirge erstreckt sich weit über den Nordosten von Endor und liegt nördlich von Hyrkanien.
Es ist die Heimat der Zwerge. Ihr König residiert in der Hauptstadt Thukur.

👤 Eknalap (s. 41, 46)

Dieser Söldner der drei Gefährten ist der Freund von Ckaj.

Elfenwald (s. Einleitung)

Dieser von Alters her auch Alfwohld genannte und durch Zauberei geschützte Wald ist die Heimat der Elfen.
Er bildet die südwestliche Grenze von Keondar.
Die Elfenkönigin Salindaë residiert dort in der verborgenen Stadt Kyrom.

👤 Emomo (s. 4)

Der kushitische Kundschafter der Leibwache Sembolosus ist ein Freund von Nasgund.

Enapo (s. 14, 15)

Diese Siedlung ist der nördlichste Handelsplatz in Kariz.

Endor (s. Einleitung, 2)

Dies ist sowohl der Name des Kontinents als auch eines im Südosten gelegenen Reiches mit der Hauptstadt Tharond.
Dort leben vor allem blonde und rothaarige, groß gewachsene Menschen, die für ihre Freiheitsliebe bekannt sind.

👤 Eru (s. 13)

Dies ist der Häuptling des Ortes Nelimo in Kariz.

👤 Espalom (s. 21)

Dies ist der Hohepriester des Mililtempels von Tsorig

Estgard (s. Einleitung)

Dies ist die größte Hafenstadt des Reiches Endor an der Mündung des Flusses Thu.

F...

Falond (s. Einleitung, 1)

Dieser Ort liegt gegenüber von Keond am westlichen Ufer des Falsir.

Falsir (s. Einleitung, 1)

Dies ist der östliche der beiden großen Ströme in Keondar.

Feuerberge (s. Einleitung)

Diese Bergkette bildet mit einigen aktiven Vulkanen die südöstliche Grenze von Keondar.

Folon (s. 42)

Dieser Ort liegt an der Oststraße zwischen Hookbarg und Hook. Hier geht der Weg nach Süden, der in die Freien Lande führt.

Freie Lande (s. Einleitung)

Dieses Gebiet mit den beiden Städten Alfa und Luva liegt südlich der Hookmark zwischen den Feuer- und den Silberbergen.

Fupol (s. 21)

Diese Tempelstadt im äußersten Südosten Keondars wird von Priestern aus aller Welt besucht.

G...

Gonda (s. 10)

Dies ist eine kleine Hafenstadt auf der Insel Sargonda.

👤 Greff (s. 51)

Dieser fähige Dieb treibt auch in Keondar sein Unwesen.

👤 Grellblond (s. 5)

Dies ist ein mit unseren Helden befreundeter Hauptmann von Keond.

👤 Grisbertil (s. 24)

Dies ist der König der Gnome in Targon am Trugsee.

Großer Bruch (s. Einleitung)

Diese gigantische Klippe zwischen den Riesenbergen im Westen und den Eisenbergen im Osten bildet die nördliche Grenze von Keondar.
Jenseits davon erstreckt sich nordwärts der endlose, verwunschene Dyrkwohld und die kalte Öde von Leng.

Große Wüste (s. 14)

Diese Einöde erstreckt sich über einen großen Teil des Nordens von Kush, dort wo früher das Kernland des Großreichs von Kariz war.Nach Westen trennt der Drachenrücken Kariz vom verfeindeten Nachbarn Korban und nach Süden von unbekannten Gebieten.Im Osten versperrt die Wüste den Landweg zwischen Kariz und dem nordöstlichen Nachbarn Shem.

Grünland (s. Einleitung)

Das fruchtbare Gebiet im Nordwesten von Keondar westlich des Flusses Lee wird von Halblingen bewohnt und verwaltet.

👤 Gudwich (s. 1, 4, 5, 8, 9, 18)

Dieser alte Magier hat sich in Keond zur Ruhe gesetzt. Er ist Lehrmeister von Norucalem.

H...

👤 Haary (s. 18, 19, 20, 25)

Dieser geschäftstüchtige reisende Händler aus Hyrkanien ist überall in Keondar anzutreffen, wo es etwas zu verdienen gibt.

👤 Harek (s. 19, 25)

Dieser Zimmermann arbeitet auf der Burg Mogrest.

👤 Hargut Aniger (s. 10, 11, 12, 16, 18)

Der Baron von Sargonda freundet sich mit unseren Helden an.

👤 Helle von Loburg (s. 43)

Die Halbschwester von Unziël residiert in Loburg südlich von Melbarg.

👤 Hesporant (s. 64)

Dies ist der Hofmeister von Schloß Ochgard.

👤 Honzo (s. 1, 5, 18)

Dieser Spitzbube ist eine Mitglied der Diebesgilde von Keond, der Sberk manchmal einen guten Tipp gibt.

Hook (s. Einleitung)

Dies ist die zweitgrößte Stadt im Norden von Keondar. Dort residiert Malborn als Stadthalter der Hookmark.
Im Stadtarchiv wird das Wissen des Reiches bewahrt.

Hookbarg (s. Einleitung)

Diese Festung bewacht die nordöstliche Hookmark und den Handelsweg von Keondar nach Hyrkanien.

Hookmark (s. Einleitung, 1)

Dies ist der nördliche der drei Verwaltungsbezirke von Keondar. Zur Zeit residiert dort Malborn als Statthalter.
Das Gebiet erstreckt sich vom Grünland im Westen über den ganzen Norden bis zu den Silberbergen im Osten.
Der Dyrkwohld streckt einen großen Ausläufer weit in das Land hinein.

Hörn (s. 50)

Diese unterirdische Siedlung der Orks liegt am nördlichen Ende der Feuerberge.

Hyrkanien (s. Einleitung)

Dieses Reich grenzt im Nordosten an Keondar. Seine Steppen erstrecken sich von der Küste des Ostmeers weit nach Endor hinein.
Im Norden türmen sich die endlosen Gipfel der Eisenberge auf, und nach Süden hin wird das Land von den Silberbergen flankiert.
Hyrkanien ist eine Kolonie von Turan auf dem Kontinent Endor.

I...

Igelheim (s. 1)

Dieser kleine Ort liegt an der östlichen Grenze des Grünlands in der Nähe des Dreiviertelsteins.

👤 Iomähnes (s. 56)

Der Hohepriester des Mitratempels von Tsorig wird als oberster Priester von ganz Keondar angesehen. Er tritt stets in Begleitung seines Freundes Ygon auf.

👤 Isilwurz (s. 63)

Dies ist der Sohn des Grafen von Ochgard

J...

Jaufurt (s. 42)

Bei dieser Furt trifft der Weg nach Targon zwischen Hook und den Freien Landen auf die Oststraße.

Jason (s. 51)

Dieser kleine Ort liegt am Mondsee in den Freien Landen in der Nähe von Luva.

K...

Kariz (s. 13, 14, 17)

Dieses Reich erstreckt im Nordosten von Kush ist mit seinem Nachbarn Korban verfeindet.

👤 Keon (s. Einleitung, 1)

Der von seinem Volk geliebte und "der Gute" genannte König von Keondar ist vor kurzem in hohem Alter verstorben.

Keond (s. 1)

Dies ist die nahe der Mündung des Falsir gelegene Hauptstadt von Keondar und der Sitz des Königs.

Keondar (s. Einleitung)

Dies ist das Königreich auf dem Kontinent Endor in dem diese Geschichte beginnt.
Es ist in drei Bezirke eingeteilt, die Hookmark im Norden, sowie West- und Ostmark im Süden.

Khitai (s. 2)

Über diesen Kontinent jenseits des Ostmeers ist wenig bekannt.

Kor (s. 14)

Dies ist die Hauptstadt von Korban im Nordwesten von Kush.

Kleck (s. 66)

Dieser Ort liegt zwischen Ochgard und Osfurt.

👤 Kòr (s. 18)

Dies ist einer der vier Kämpfer, die von unseren Helden im Laufe der Geschichte angeheuert werden.

Korban (s. 13, 14)

Dieses Reich im Nordwesten von Kush ist seit alters her mit seinem Nachbarn Kariz verfeindet.

👤 Kowe (s. 58)

Dieser junge Magier will von Norucalem sein Handwerk erlernen.

👤 Kralk (s. 18)

Dies ist einer der vier Kämpfer, die von unseren Helden im Laufe der Geschichte angeheuert werden.

👤 Kritz (s. 48)

Dies ist der Sohn des Königs der Echsenmenschen vom Rashmoor.

Kush (s. 1, 2, 8, 9, 10, 11, 12, 17, 18)

Dieser Kontinent erstreckt sich weit in den unbekannten Süden und wird von Endor durch das Südmeer getrennt.

Kyrom (s. Einleitung)

Dies ist die sagenumwobene, verborgene Hauptstadt vom Elfenwald.

L...

Lante (s. 22)

Dieser Fluß entspringt den Feuerbergen. Er fließt in südöstlicher Richtung durch die Hügel bis Tolk,wo er das Wasser der Selte aufnimmt, und weiter bis Tsorig, wo er in das Südmeer mündet.

Laremi (s. 24)

In dieser Siedlung in der Ostmark werden Pferde gezüchtet.

Lee (s. Einleitung)

Dies ist der westliche der beiden großen Ströme in Keondar.

Leemund (s. Einleitung)

Dieser Hafen liegt an der Mündung des Lee.

👤 Legab (s. 18, 19)

Dies ist einer der vier Kämpfer, die von unseren Helden im Laufe der Geschichte angeheuert werden.

Leng (s. Einleitung)

Dies ist die öde Hochebene, die sich jenseits vom Großen Bruch nördlich von Keondar erstreckt.
Dort sollen Geister, Dämonen und wahnsinnige Götter hausen.

Luva (s. Einleitung)

Die zweitgrößte Stadt der Freien Landen liegt am Ufer des Mondsees.

M...

👤 Malborn (s. Einleitung, 2)

Der Kampfgefährte des Königs ist zur Zeit Statthalter in der Hookmark von Keondar.

👤 Mandeline (s. 67)

Dies ist die Frau von Jorgel aus Kleck

Melbarg (s. 20)

Von dieser Burg aus herrscht der Graf Unziël über den mittleren Teil Keondars.

👤 Melrune (s. 2, 3, 18)

Dies ist der Sohn Malborns und ein Anwärter auf die Thronfolge in Keondar.

Milil (s. 1, 9)

Der Gott der Gelehrsamkeit ist auch Schutzpatron der Barden.

Mitra (s. 3, 18)

Der Sonnengott wird als oberster Gott und Vater vieler anderer Götter verehrt.

Mogrest (s. 2, 4, 5, 6, 8, 10, 17, 18, 19, 20)

Dies ist eine nicht weit westlich der Hauptstadt Keond nahe der Oststraße gelegene Burgruine.

Mondsee (s. 51, 52)

Am östlichen Ende dieses für seine Schönheit berühmten Sees in den Freien Landen liegt die Stadt Luva

Morstel (s. 26)

Dies ist ein Zufluss der Tarstel.

N...

Nasenberg (s. 50)

Dieser erloschene Vulkan am nördlichen Ende der Feuerberge in der Nähe der Quelle der Jau verbirgt den westlichen Eingang nach Hörn.

👤 Nasgund (s. 4, 5, 39)

Ein Mitglied der Leibwache von Sembolosu, der oft gemeinsam mit seinem Freund Emomo anzutreffen ist.

👤 Negdrosch (s. 1, 9, 18)

Dieser Priester des Mililtempels von Keond ist Lehrmeister von Barry.

Nelimo (s. 13, 14, 15)

In diesem Dorf im Norden von Kariz lebt Häuptling Eru.

👤 Nomb (s. 23)

Dies ist ein reisender gnomischer Händler.

👤 Norucalem (s. Einleitung, 1)

Ein eigensinniger, äußerst gewitzter elfischer Zauberlehrling aus dem Waldreich im Südwesten von Keondar und einer der drei Abenteurer, von denen diese Chronik erzählt.

O...

Ochgard (s. 1, 19)

Diese Grafschaft mit der gleichnamigen Burg erstreckt sich südlich von Keond am östlichen Ufer der Mündung des Falsir bis zum Südmeer.
Sie wird von Graf Zorgach verwaltet.

Oga (s. 21)

Diese Insel im Südmeer liegt vor der Küste der Ostmark von Keondar.

👤 Osbard (s. 25)

Dieser Wirt in Keond ist ein Freund der Gefährten.

Osfurt (s. 1, 2, 3, 4, 5, 20, 23)

In dieser Burg an der Furt über die Osse gibt es einen Sonnentempel.

Osmund (s. 18, 21)

Dieser Hafen im Ostviertel von Keondar liegt an der Mündung der Osse.

Osse (s. 3, 20, 21)

Dieser Fluss durchquert die a href="#Ostmark">Ostmark.

Ostmark (s. Einleitung, 1, 2, 19)

Dies ist der südöstliche der drei Verwaltungsbezirke von Keondar. Zur Zeit residiert der Statthalter Sembolosu in der Hafenstadt Tsorig.

Ostmeer (s. Einleitung)

Dies ist der Ozean zwischen Endor und Khitai.

P...

Pocholt (s. 54)

Dieser kleine Ort liegt in den Wäldern am Ufer des Mondsees.

R...

👤 Raschnug (s. 50)

Dieser Halbork hat sich als Schamane seines Stammes in Hörn verdient gemacht.

Rash (s. 43)

Dies ist der Zufluss des Rashmoors.

Rashmoor (s. Einleitung)

Das weitläufige Sumpfgebiet dehnt sich am Südende des Dyrkwohlds aus.
Das Wasser des Rash verläuft sich in dem Moor und fließt schließlich in den Reel.

Rauchende Berge (s. 14)

Dieser Bergrücken bildet die Südgrenze der Dschungel von Kariz, der Großen Wüste und dem nördlichen Teil von Kush.

Reel (s. 30)

Dieser Fluss entspringt den Eisenbergen nördlich der Hookmark, verschwindet dann im Dyrkwohld und mündet schließlich bei Hook in den Falsir.

👤 Reddiw (s. 58)

Dieser junge Spitzbube will bei Sberk sein Handwerk erlernen.

👤 Re Tsie (s. 1, 2, 9, 19, 24)

Dieser Tempelritter hat sein Leben dem Gott Mitra geweiht. Er ist ein Freund der drei Abenteurer.

Rhann (s. Einleitung)

Dies ist die Hauptstadt von Hyrkanien.

Riesenberge (s. Einleitung, 1)

Diese Bergkette bildet die westliche Grenze von Keondar zwischen dem Großen Bruch im Norden und dem Elfenwald im Süden.
Über das dahinter liegende Land ist wenig bekannt.

S...

👤 Salindaë (s. 1)

Die unsterbliche Königin der Elfen vom Alfwohld widmet sich dem Wohl ihres Volkes und pflegt die hohe elfische Kultur in den Hallen von Kyrom.
An den Geschehnissen außerhalb ihres Reichs hat sie kein Interesse.

Sargonda (s. 10, 11, 16, 18)

Auf dieser Insel im Süden von Keondar residiert Baron Hargut Aniger.

👤 Sberk (s. Einleitung, 1)

Ein gutmütiger, ausgesprochen geschickter Bogenschütze und Fingerkünstler aus dem Westen von Keondar und einer der drei Abenteurer, von denen diese Chronik erzählt.

Schwarzbach (s. 19)

Dieses Gewässer speist die Brunnen von Mogrest.

Selte (s. 22)

Dieser kleine Fluß kommt aus den Feuerbergen und mündet bei Tolk in die Lante.

👤 Sembolosu (s. Einleitung, 4, 19, 20, 21, 24, 39)

Der Graf von Tsorig und Statthalter der Ostmark ist ein alter Kämpfer aus Kush und einer der drei Gefährten, mit denen der verstorbene König Keon den bösen Drachen besiegt hat.

Seth (s. 1, 14)

Dieser mächtige und böse Dämon wird besonders gefürchtet, weil er die Seelen seiner Opfer verspeist.
Trotzdem findet er immer wieder Anhänger unter den Sterblichen, denen er besondere Kräfte verleiht..
Obwohl er schon oft verbannt worden ist, findet er immer wieder einen Weg zurück zu den verderblichen Herzen der Menschen.

Shem (s. Einleitung, 1, 2, 3, 4, 5, 10, 13, 14)

Dieses sagenumwobene Land liegt weit im Südosten von Keondar zwischen Khitai und Kush.
Es besteht aus einer brüchigen Allianz mehrerer rivalisierender Stadtstaaten. Shem ist dafür bekannt, dass dort der Dämon Seth vom Schlangenkult angebetet wird.

Silberberge (s. Einleitung)

Diese Bergkette bildet die nordöstliche Grenze von Keondar. Östlich davon liegen die weiten Steppen Hyrkaniens.

👤 Slopekorz (s. Einleitung, 2)

Dies ist ein shemitischer Kaufmann.

👤 Sonhud (s. 18, 19)

Dies ist einer der vier Kämpfer, die von unseren Helden im Laufe der Geschichte angeheuert werden.

Stygien (s. 14)

Dieses kaum bereiste Land im Südosten von Kush ist vor allem wegen des Schwarzen Lotos bekannt.

Südmeer (s. Einleitung, 1, 10, 21)

Dies ist ein Ausläufer des großen Ozeans, der sich weit nach Osten erstreckt und dabei Endor von den Kontinenten Kush und Kithai trennt.

T...

Targon (s. Einleitung)

In dieser Stadt am Trugsee herrscht Grisbertil, König der Gnome über sein geschützes Reich inmitten Keondars.

Tarstel (s. 1, 25)

Dieser Fluss entspringt dem Trugsee im Gnomenwald. Später vereinigt er seinen Lauf mit dem der Morstel und mündet dann bei Keond in den Falsir.

Tharond (s. Einleitung)

Dies ist die Hauptstadt des Reiches Endor.

Teufelsborste (s. 54, 90)

Dies ist der Turm eines bösen Zauberers im Nordwesten der Freien Lande

👤 Thassad (s. 21)

Der Sohn Sembolosuss lebt ins Tsorig.

👤 Thelbund (s. 18, 19)

Der Sohn Barzobals, des Statthalters der Westmark, ist einer der Anwärter auf die Thronfolge in Keondar.

Thornward (s. Einleitung)

Diese Festung bewacht den Pass, der im Nordosten Keondars aus der Hookmark über die Silberberge nach Hyrkanien führt.

Thukur (s. Einleitung)

In dieser Stadt in den Eisenbergen residiert der Zwergenkönig.

Thuport (s. Einleitung)

Dies ist der Hafen des Zwergenreichs in den Eisenbergen.

Tolk (s. 19, 21, 22)

Diese menschliche Siedlung liegt am Fuß der Feuerberge in der Ostmark.

Trallibes (s. Einleitung)

Diese ist ein große Hafenstadt im Handelsreich Hyrkanien.

Tsorig (s. 4, 5, 19, 21)

Diese große Hafenstadt ist sowohl der Sitz des Statthalters der Ostmark als auch des obersten Priesters von Keondar.

U...

👤 Unziël (s. 20)

Dieser Kämpfer herrscht von Melbarg aus über sein Lehen im mittleren Teil von Keondar.

V...

Vilya (s. Einleitung)

Dies ist der Haupthafen Hyrkaniens für den Seehandel über das Ostmeer.

👤 Vladnug Roslann (s. 43)

Dieser tüchtige Soldat dient in Hookbarg. Er ist der Bruder Unziëls.

W...

Westfold (s. Einleitung, 55)

Dies ist Zentrum, Thingplatz und Sitz des Statthalters der Westmark.

Westmark (s. Einleitung)

Dies ist der südwestliche der drei Verwaltungsbezirke von Keondar. Dort residiert der Statthalter Barzobal.

X...

👤 Xorax (s. 75)

Dies ist vermutlich der Name des bösen Zauberers, der in der Teufelsborste in den Freien Landen östlich von Hörn haust.

Y...

👤 Ygon (s. 56)

Dieser Zauberer dient dem Mitratempel von Tsorig als persönlicher Berater des Hohepriesters Iomähnes.

Z...

👤 Zarboss (s. 24)

Dies ist ein Pferdezüchter in der Ostmark.

👤 Zorgach (s. 19)

Dies ist der Graf von Ochgard.

👤 Zorkan (s. 19, 22)

Dieser für seine Gerechtigkeit bekannte Kämpfer ist Schultheiß von Tolk in der Ostmark.

👤 Zumbawaba (s. 66, 67)

Diese alte Kräuterfrau lebt in der Nähe von Kleck.

👤 Zurgut (s. 17)

Der Bruder des Barons von Sargonda lebt zurückgezogen in seinem Turm auf der Burg. Dort residiert der Statthalter Barzobal.